Der Löwensee

Dieser ist der einzige See des A.u.S.V. Angelbiss. Er beeindruckt mit einer gewaltigen Gewässeroberfläche von 28ha. Breite Schilfgürtel gedeihen hervorragend bei der Spitzenqualität des Wassers. Mit Einläuten des Frühlings bis hin zum späten Herbst, kann man beobachten wie sich Hechte - geschickt getarnt - in Angriffsstellung zwischen den Schilfhalmen aufhalten. Ebenso schätzen Karpfen das Futterangebot, welches sich reichlich in Schilfgürtelnähe befindet.

Der Bestand an Fried- und Raubfischen ist erfreulich. Das Gleichgewicht ist gut. Es gibt keine Klagen über ein zu großes oder zu geringes Fangergebnis an Fried- bzw. Raubfischen. Ein Tauchclub nutzt den See als übungsgewässer. Dessen Mitglieder berichten von kapitalen Karpfen der 25 Pfd Marke.Weniger erfreulich sind die Abfälle der Lkw-Fahrer. Diese werden während der Fahrt aus dem Fenster geworfen und landen in den Hecken oder auf Grünflächen auf dem Vereins(See)gelände. Die Mitglieder des Angelbiss üben Arbeitsstunden aus, bei denen beispielsweise die o.g. Abfälle entsorgt werden. Neben Abfällen wird besonders darauf geachtet, dass keine losen Angelschnüre Vögel und andere Kleintiere gefährden.

Google Maps vom Löwensee


Info! Wenn Sie den button drücken laden Sie eine Karte von Google.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.






Die Obererft

Neben dem Löwensee in Willich und dem Sporthafen in Grimlinghausen haben die Mitglieder des ASV Angelbiss die Möglichkeit, ein weiteres, überaus interessantes Gewässer zu befischen: die Obererft. Seit Mitte der Siebziger hat der ASV Angelbiss eine Teilstrecke der Obererft von der Stadt Neuss gepachtet, welche sich vom Abzweig von der Haupterft (im Tierpark Neuss-Selikum) bis zum Selikumer Weg/Ecke Nordkanalallee erstreckt. Entlang der gesamten Strecke ist das Gewässer über einen Fuß- bzw. Radweg problemlos erreichbar; teilweise säumen die Wege die unmittelbare Uferkante(was aber keinen Einfluss auf die Beissraten hat).Zahlreiche überhängende Bäume, versunkenes Ast- und Buschwerk und ein kurvenreicher Verlauf machen die Obererft trotz der geringen Tiefe zu einem überaus interessanten Gewässer für alle Arten der Angelei.

Die Wassertiefe schwankt zwischen teilweise nur 0,2 m in den Innenkurven bis zu 1,50 m in ausgespülten Löchern und Außenkurven. Egal, ob Weiß- oder Raubfisch, gefangen wird das ganze Jahr über. Die Wassertemperatur sinkt nur selten in den einstelligen Bereich.


So wurden 2004 im Tierpark bei +2 C und Schneeregen in einer Tiefe von 1 m noch eine Wassertemperatur von 11 C gemessen.Die Hauptbeute der Spinnangler sind Barsche und Döbel, welche an leichten Ruten der 7 ft-Klasse (L=ca. 2,10 m) einen ausgezeichneten Sport bieten. Es empfiehlt sich die Verwendung eines Stahlvorfachs, da man immer mit Hecht- oder Welsbissen rechnen muss. Friedfischangler fangen Rotaugen, Brassen, Döbel und Alande. In den Sommermonaten sollte die Schnurstärke etwas dicker gewählt werden, da auch beim klassischen Matchfischen immer wieder Karpfen der 20 Pfd-Marke an den Haken gehen. Beim klassischen Ansitzangeln mit Würmern oder (totem!) Köderfisch werden in lauen Sommernächten Welse und Aale gefangen, Ruten mit einer 2lbs-Testkurve und entsprechende Schnur sind aufgrund der zahlreichen Hindernisse (versunkenes Ast-, überhängendes Buschwerk) ein Muss.


Im Bereich des Selikumer Wegs kann man speziell im Frühjahr und Herbst Nutrias beim Nestbau oder der Nahrungsaufnahme beobachten, was dieses Gewässer gerade für Naturfreunde & Hobbyfotografen zu einer Art „Eldorado“ macht.






Der Sporthafen

Der Sporthafen befindet sich in Neuss-Grimglinghausen in einer ruhigen Lage. Das Ufer des Sporthafens an dem keine Boote anlegen, ist beangelbar. Am gegenüberliegenden Ufer befindet sich ein Bootssteg. Daher ist dieses Ufer nicht beangelbar. Das Gewässer mündet direkt in den Rhein. Raubfischangler erfreuen sich ebenso wie die Friedfischangler an dem satten Fischbestand. Gute Zanderfänge sind ebenso möglich, wie Brassen im zweistelligen Pfundbereich.


Google Maps vom Sporthafen Neuss


Info! Wenn Sie den button drücken laden Sie eine Karte von Google.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.






Haupt Erft

Das Erftstück beginnt von Mitte Straßenbrücke Berghäuschensweg (Erftal) stromabwärts bis zur Sohlschwelle IV dazu noch 300m Norfbach


Diesen Schein muss man zusätzlich kaufen wenn man hier fischen möchte
Dieser Erftschein kostet 55€

Erftstück Berghäuschensweg Norfbach

Es gibt auch nur eine gewisse Anzahl an Erftscheinen

Google Maps des Erftstück


Info! Wenn Sie den button drücken laden Sie eine Karte von Google.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.






Tiefenkarte

Tiefenkarte vom Löwensee

Tiefenkarte vom Löwensee