Die Gründung des A.u.S.V. Angelbiss e.V. Neuss erfolgte im Jahr 1953.

Nachdem lange Zeit der Rhein das Gewässer für alle Vereinsaktivitäten war, konnte 1970 die Obererft von der Schleuse im Reuschenberger Park bis zur Brücke an der Nordkanalallee als Vereinsgewässer gepachtet werden. Diese Pacht konnte später bis zum Wildgehege im Reuschenberger Park ausgedehnt werden.







Im Jahre 1975 wurde es dann möglich einen ca. 4 ha grossen Baggersee in Willich-Hardt zu pachten. Durch die unmittelbar angrenzende Kiesbaggerei der Fa. Löwen wurde dieser Baggersee etwa 1980 mit dem von uns gepachteten Baggersee verbunden. Nach dem Durchbruch erfolgte auch die Anpachtung des nun entstandenen grossen Gewässers. Bis ca. 1995 erfolgte das weitere Ausbaggern bis auf die heutige Grösse von ca. 25 ha und einer durchschnittlichen Wassertiefe von ca. 15 m.

Im Jahre 1996 wurde es möglich das Ostufer des Sporthafens in Neuss-Grimlinghausen als drittes Vereingewässer zu pachten.





In den Jahren 1998/99 wurde ein auf dem Gelände Willich-Hardt stehendes Haus, das vorher als „Wohnhaus / Bar / Restaurant“ genutzt wurde in Eigenleistung von verschiedenen Mitgliedern umgebaut und wird heute als Vereinsheim für die Versammlungen des Vereins genutzt.